Veröffentlicht am

Alle Planungen für die Zukunft auf Eis gelegt

Hallo liebe Leute,

2020 wird als das Jahr in die Geschichte eingehen, das die Musikszene für immer verändert hat. Natürlich hat es die Welt insgesamt verändert aber darauf gehe ich an dieser Stelle nicht ein. Vermutlich werden in der Zukunft irgendwann wieder Konzerte stattfinden. Allerdings gehe ich davon aus, dass sie nie wieder so über die Bühne gehen werden, wie wir sie kennen und lieben. Es wird anders sein und ich glaube, dieses anders wird mir nicht gefallen. Ich werde die Entwicklung weiter verfolgen und dann eine Entscheidung treffen, ob ich unter den dann geltenden neuen Rahmenbedingungen bereit bin, ein neues Bergisch Metal Festival auf die Beine zu stellen. Dazu müsste es aber erst mal Regeln geben, die halbwegs sicher mittelfristig Bestand haben und nicht alle paar Tage über den Haufen geworfen werden. So wie es seit einem Jahr läuft, kann man nicht mal einen Kindergeburtstag planen. Bis wir wieder stabile Verhältnisse haben, gehe ich vorläufig als Veranstalter in den Ruhestand. Das ständige Wechselbad zwischen neuer Hoffnung und wieder alles canceln müssen, ist mir zu belastend.

Die Homepage bleibt vorläufig noch online und die Mails kommen nach wie vor an und werden auch gelesen und beantwortet. Die Facebook-Seite wird deaktiviert.

Ihr könnt mir glauben, dass ich noch nie so sehr gehofft habe, dass ich mit einer Prognose daneben liege. Wir werden sehen.

Ich bedanke mich bei allen, die aus den bisherigen acht Festivals unvergessliche Tage gemacht haben.

Veröffentlicht am

Auch 2021 kein Termin in Sicht

So leid es mir tut aber die Chance auf ein Bergisch Metal Festival im Mai liegt nach meiner Einschätzung immer noch bei Null und ehrlich gesagt, kann ich mir indoor-Konzerte auch im nächsten Winter nicht vorstellen. Mit viel Glück dürfen wir dann wieder eingeschränkt in Kneipen gehen aber viel mehr als das erwarte ich nicht.

Veröffentlicht am

Warum es noch keinen neuen Termin für das Bergisch Metal gibt

Eigentlich wollte ich schon längst einen neuen Termin für das Bergisch Metal festlegen. Wie ihr wisst gelten derzeit immer noch erhebliche Einschränkungen für Konzertveranstaltungen und der Veranstalter muss Schutzmaßnahmen treffen und die Einhaltung überwachen und durchsetzen, ansonsten drohen empfindliche Bußgelder. Das können 200 Euro sein, vielleicht auch 2000 oder mehr und ein Verstoß kann sogar unter Umständen eine Straftat darstellen. Ich habe den Katalog für NRW mal überflogen. Ich möchte mich aber nicht in Haftung nehmen lassen für das Risiko, sich eine potentiell tödliche Erkrankung einzufangen. Das bedeutet, dass es kein Bergisch Metal gibt, bis alle Beschränkungen vollständig aufgehoben sind und eine Ansteckungsgefahr wieder unter das allgemeine Lebensrisiko und höhere Gewalt fällt. Es ist nach wie vor nicht absehbar, wann das der Fall sein wird und ich tue mir das nicht an ein Konzert zu planen, das von vornherein mit einem dicken Fragezeichen versehen ist.

Wer ein Ticket bestellt hatte, wurde von mir bereits kontaktiert. Es steht nach wie vor jedem frei, die Erstattung des Kaufpreises zu fordern. Ich schreibe in den nächsten Tagen alle die bereits Karten gekauft haben noch mal an. Die Karten behalten aber in jedem Fall ihre Gültigkeit, ganz egal wann das nächste Bergisch Metal Festival statt findet.

Veröffentlicht am

Update zum Nachholtermin für das Bergisch Metal 2020

Nun habe ich alle angeschrieben, die bereits eine Karte für den 16. Mai gekauft hatten. Bis jetzt wollen alle das Ticket für den Nachholtermin behalten. Für diesen großen Vertrauensvorschuss bedanke ich mich herzlich.
 
Was den Nachholtermin betrifft:
 
ich möchte ungern jetzt ins Blaue hinein einen Tag festlegen. Wie es nach dem 31. August weitergeht, kann heute noch niemand sagen. Inzwischen ist mein Optimismus so stark gedämpft, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Konzerte ab September ohne irgendwelche Auflagen laufen dürfen, auch wenn es nur um eine Größenordnung mit bis zu 250 Gästen geht. Ich gehe fest davon aus, dass auch Konzerte in diesem Format mindestens bis zum Jahresende nur unter Auflagen stattfinden dürfen.
 
Die entscheidende Frage wird dabei sein: kann ich diese Auflagen logistisch und finanziell überhaupt leisten und ist die Einhaltung mit den räumlichen Gegebenheiten im Ufo möglich?
 
So lange ich nicht mal Hinweise darauf habe, wie die Antwort lautet, werde ich keinen Termin festlegen.
 
Wir sehen uns aber in jedem Fall wieder. Der Termin für das Metal Colonia Fest am 5. September im Club Volta steht nach wie vor. So lange niemand sagt „nein, dürft ihr nicht machen“, bleibt es dabei. Natürlich wird auch das Bergisch Metal in keinem Fall aufgegeben.
 
Bis bald und bleibt gesund!
Pete
Veröffentlicht am

16. Mai 2020 cancelled

Hallo liebe Leute,

wie nicht anders zu erwarten, muss ich den Termin am 16. Mai leider absagen. Offiziell heißt es zwar, dass nur Großveranstaltungen bis Ende August verboten sind, aber die Verantwortlichen vom Ufo haben unabhängig davon entschieden, bis dahin keine Konzerte zuzulassen. Diese Entscheidung finde ich absolut nachvollziehbar, da auch bei Konzerten mit 150-250 Besuchern niemand die Verantwortung für die Gesundheit der Menschen übernehmen kann.

Wer bereits ein Ticket gekauf hat, wird von mir benachrichtigt. Die Karten behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin oder werden selbstverständlich auf Wunsch auch erstattet. Ich verdiene mit Konzerten nicht meinen Lebensunterhalt und habe so gut wie keine Fixkosten. Ich habe zwar auch Geld ausgegeben für Porto und das Hosting von der Homepage aber so viel war das jetzt nicht. Wenn ihr Solidarität üben wollt, dann tut das wenn ihr Karten von Veranstaltern habt, die von diesen Einnahmen die Pacht für ihre Location bezahlen müssen.

Ein Nachholtermin ist in Arbeit.

Veröffentlicht am

line-up News zum Dritten

Persona aus Hannover haben einen weiten Weg hinter sich. Ursprünglich kommt die Band aus Tunesien und ist aus naheliegenden Gründen nach Deutschland umgezogen. Vermutlich liege ich nicht allzuweit daneben, wenn ich vermute, dass Deutschland als Ausgangspunkt für den Weg nach oben für eine Metal Band etwas besser geeignet ist als Tunesien. Ich werde schauen, dass ich über die gewiss interessante Geschichte der Band bis zum 16. Mai noch etwas mehr für Euch in Erfahrung bringen kann.